Zebrabärbling – Haltung und Porträt

Der Zebrabärbling (lat.: Danio rerio) ist ein leicht zu pflegender und lebhafter Aquarienfisch. Er gehört der Familie der Karpfenfische an und wurde erstmalig 1822 entdeckt. Seit dem 20. Jahrhundert erfreut sich der lebhafte Zierfisch weltweit größter Beliebtheit.

Was zeichnet Zebrabärblinge aus?

Zebrabärbling
© Mirko Rosenau

Der Name Zebrabärbling mag ein wenig irreführend sein, da der Fisch nicht wie ein Zebra quer-, sondern längsgestreift ist. Sein Muster macht ihn allerdings zu einem auffallenden Zeitgenossen. Die quirligen Fische sind relativ einfach zu halten, weshalb sie besonders für Anfänger der Aquaristik geeignet sind. Die schwimmfreudige Art hält sich gerne in den oberen Wasserschichten auf und lässt sich gut mit anderen Fischen vergesellschaften.

Zebrabärblinge neigen im Alter zu aggressivem Verhalten gegenüber Artgenossen – andere Fische jagen sie allerdings nicht.

Das Aussehen von Zebrabärblinge

Besondere Merkmale des Zebrabärblings sind seine vier breiten dunkelblauen Längsstreifen, die durch schmale hellgelbe Streifen voneinander getrennt werden. Die Längsbinden schimmern, je nach Lichteinfall, silbrig bis golden. Das bemerkenswerte Muster setzt sich auch auf den Flossen weiter fort. Brust- und Bauchflossen sind allerdings nicht gestreift, sondern farblos. Der Kiefer des Fisches ist leicht oberständig und zudem von zwei Barteln unterstrichen. Eine sichtbare Seitenlinie fehlt dem Zebrabärbling allerdings.

Geschlechtsunterschiede

Die lebhaften Zierfische werden bis zu sechs Zentimeter lang, wobei Männchen durchaus etwas kleiner und schlanker sind. Weibchen werden in der Regel etwas größer und besitzen einen fülligeren Körper.

Wasserwerte für Zebrabärblinge

Der Zebrabärbling ist zwar einfach zu pflegen, folgende Wasserwerte sollten allerdings trotzdem beachtet werden, damit sich der Fisch wohlfühlt:

  • Wassertemperatur: 20° C – 26° C
  • Becken: mindestens 100 Liter
  • pH-Wert: 6,0 – 8,0
  • Gesamthärte: 5 – 19° dGH
Zebrabärblinge fühlen sich bei einer Temperatur zwischen 20° C und mehr relativ wohl. Allerdings ist die Haltung auch bei einer Wassertemperatur ab 18° C möglich. Das Becken sollte mindestens eine Größe von 100 Liter aufweisen und möglichst lang gestreckt sein, da die Tiere besonders schwimmfreudig sind.

Die idealen Wasserwerte herrschen unter anderem bei einem pH-Wert zwischen 6,0 und 8,0 sowie einer Gesamthärte von 5° bis 20° dGH.

Futter und Ernährung für den Zebrabärbling

Der lebhafte Fisch ist ein genügsamer Allesfresser und stellt grundsätzlich keine zu hohen Ansprüche. Ähnlich wie bei anderen Arten freuen sie sich über eine abwechslungsreiche Fütterung. Sie tendieren zwar lieber zu Lebendfutter, lassen sich aber auch über einen längeren Zeitraum hinweg mit Trockenfutter ernähren. Aquarianer sollten allerdings zwischendurch auch auf pflanzliche Nahrung zurückgreifen, damit die Zierfische nicht an den Pflanzen im Aquarium knabbern.

JBL Artemio Set Aufzucht-Set für Lebendfutter (komplett), 61060
  • Selbst gemachte Artemia-Nauplien in 24-48 Std.: Kultivierungsgerät mit Standvorrichtung und Luftpumpe
  • Einfache Anwendung: Befüllung des Brutbehälters mit Spezialsalz und Artemia-Eiern (nicht im Lieferumfang enthalten), Schließen des Behälters, Anschluss Luftpumpe, Nach 24-48 Std. Öffnung des Brutbehälters und Trennung der Nauplien vom Wasser

Das ideale Aquarium für Zebrabärblinge

Zebrabärblinge sind Schwarmfische, weshalb sie stets in einer Gruppe von mindestens acht Tieren gehalten werden sollten. Das Becken selbst sollte relativ groß ausfallen, um den Fischen genügend Schwimmraum zu bieten. Unter anderem ist auf eine gute Abdeckung zu achten, da Zebrabärblinge gerne springen.

Zusätzlich sollte besonders in den Randbereichen des Aquariums eine dichte Bepflanzung erfolgen. Dies bietet den Tieren nicht nur ideale Versteck- und Laichmöglichkeiten, sondern hindert sie auch nicht daran, sich spielerisch auszutoben. Aquarianer sollten zudem auf eine schwache Strömung im Aquarium achten, um den Lebensraum der Fischart so gut wie möglich nachzuahmen. Auf die Beschaffenheit des Bodengrundes legen die schwimmfreudigen Fische kaum Wert.

Da Zebrabärblinge sehr anpassungsfähig sind, lassen sie sich auch gut mit anderen Fischen vergesellschaften. Gut geeignet hierfür sind beispielsweise Pracht– und Sumatrabarben sowie Blaubarsche.

10 Bunde mit über 80 Aquarium-Pflanzen - großes buntes Sortiment für EIN 100 Liter Aquarium, Wasserpflanzen für Vorne, Mitte und Hinten
  • Sehr kurze Lieferzeiten & Versand per DHL-Paket, inklusive Packstationen, Postfilialen und deutsche Inseln.
  • Es handelt sich um über 80 Einzelpflanzen, die im Bund geliefert werden.

Haltungsbedingungen

  • Zebrabärblinge sind einfach zu halten und besonders für Anfänger interessant. Sie sind anpassungsfähig, lassen sich leicht vergesellschaften und stellen zudem keine besonderen Ansprüche an die Fütterung.
  • Die Fische sind besonders schwimmfreudig, weshalb unbedingt ein größeres Aquarium von Vorteil ist. Auch ausreichend pflanzliche Dekoration ist empfehlenswert, damit sich die Tiere wohlfühlen.
  • Mit ihrem besonderen Muster fallen sie sofort auf und sind eine Bereicherung für jedes Aquarium.

Paarung und Zucht

Zebrabärblinge kaufen

Zebrabärblinge sind im Aquaristikhandel und Fachmarkt sehr häufig anzutreffen und ausreichend verfügbar. Neben den lokalen Zierfischhändlern bieten einige wenige Anbietern auch einen Onlinehandel mit gesondertem Zierfischtransport an – hier empfehlen wir Garnelio.

Angebot
Zebrabärbling - Brachydanio rerio
✅ Lebendankunft garantiert
✅ Schnelle Lieferzeit

    
Preis anzeigen

Angebot
Zebrabärbling "Schleier" - Brachydanio rerio
✅ Lebendankunft garantiert
✅ Schnelle Lieferzeit

    
Preis anzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*