Mosquitorasbora

Datenblatt Mosquitorasbora

Deutscher Name: Mosquitorasbora
Wissenschaftlicher Name: Boraras brigittae
Herkunft: Sumpfgebiete in SW-Kalimantan (Indonesien)
Größe: Körperlänge 2 cm – 3 cm
Aquarium
Länge: Länge ab 40 cm Breite
Inhalt:
Wasserwerte
Temperatur: 24°- 28° C
PH: 6 – 7,2
GH: 3° – 12° dH
Verhalten
Bereich: mittlerer Bereich
Futter: Lebend- und Frostfutter, Flockenfutter
Verhalten: friedlich, gesellig
Anzahl: Schwarmfisch, 8 – 15 Tiere
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Die Mosquito-Rasbora werden zwar nur 2 bis 2cm groß, sie können aber bei guter, artgerechter Pflege in einem Aquarium, dessen Bedingungen denen in ihren Heimatgewässern ähneln, 7 bis maximal 9 Jahre alt werden.

Mosquitorasbora im Aquarium
JoKrimmel, Borasasb, CC BY-SA 4.0

Aussehen

Die Fische haben die für Bärblinge typische, langgestreckte und seitlich abgeflachte Körperform. Die Körpergrundfarbe ist ein intensiv leuchtendes Rot. Darüber liegt ein schwarzer, rhombischer Längsstreifen, der von den Brustflossen bis zum vorderen Rand der Afterflosse reicht, sich dort aber in einzelne schwarze Punkte auflöst. Diese schwarzen Längsbinde ist ober- und unterhalb orange-rot gesäumt. Auf der Schwanzwurzel ist ein dunkler Fleck zu sehen, der ebenfalls einen orange-roten Saum hat. Die Schwanzflosse selbst ist leuchtend rot, unterbrochen von einem schwarzem Muster. Die anderen Flossen sind ähnlich gefärbt.

Mosquito-Rasboras haben ein endständiges Maul mit einer leicht schräg nach oben zeigenden Maulspalte.

Haltung

Mosquito-Rasboras hält man am besten in einem Schwarm in einer Nanoaquarium von mindestens 30cm Beckenlänge. Das Aquarium sollte nicht zu hell beleuchtet sein. Optimal ist deshalb auch auch dunkler, sandiger bis feinkiesiger Beckengrund. Als Versteck- und Rückzugsmöglichkeit sollte ein Teil des Beckens dicht mit feinfiedrigen Wasserpflanzen bepflanzt werden. Diese Fische stammen aus weichen bis mittelharten, huminstoffreichen Gewässern. Deshalb ist ein Schwarzwasserextrakt, ins Aquarienwasser gegeben, optimal.

An die Wasserwerte im Aquarium werden darüber hinaus keine besonderen Ansprüchen gestellt. Das Wasser sollte weich bis mittelhart, leicht sauer bis neutral sein, die Wassertemperatur zwischen 24 und 28oC liegen.

Nahrung

Mosquito-Rasboras kann man mit kleinem Lebend- und Frostfutter, gelegentlich und zwischendurch auch mit Flockenfutter versorgt werden. In seinen Heimatgewässern ernährt sich dieser Bärbling vor allem von Zooplankton.

Geschlechtsunterschiede

Die Männchen sind schlanker und intensiver gefärbt als die Weibchen.

Zucht und Aufzucht

Zur Zucht setzt man die Fische paarweise in ein kleineres Aufzuchtbecken, mit weichen, etwas saurem Wasser, mit einem Wasserstand von nur 15 bis 20cm, dicht mit feinblättrigen Pflanzen bepflanzt und einem dunklen, sandigen bis feinkiesigen Bodengrund.

Die Laichbereitschaft kann man stimulieren, indem man stündlich etwas kühleres Wasser ins Becken gießt. Auch Wasserflöhe und anderes Lebenfutter können das Ablaichen fördern.

Die Weibchen legen als Freilaicher die Eier zwischen die Pflanzen, heften sie aber nicht an die Pflanzenblätter an. Nach dem vollständigen Ablaichen sollten die Eltern herausgefangen und zurück ins Art- oder Gesellschaftsbecken zurückgesetzt werden, denn auch diese Winzlinge sind arge Laichräuber.

Die Fischbrut schlüpft nach 1 ½ bis 2 Tagen. Die Jungfische kann man mit feinstem Tümpelfutter und Infusorien, später auch mit Artema-Nauplien füttern.

Vergesellschaftung

Die Mosquito-Rasboras sollten in Gruppe von 8 bis 15 Exemplaren gehalten werden. Sie sind sehr flink, geschickte und wendige Schwimmer, die selbst in die kleinsten Lücken vordringen können. Sie sind verspielt und versuchen stets Kontakt mit ihren Artgenossen zu halten. Da dieser Bärbling die pflanzen unbehelligt lässt, eignet er sich auch gut für ein Aquascaping-Becken und bildet dort mit seiner leuchtend roten Körperfärbung einen schönen Kontrast zu m üppigen Pflanzengrün.

Statt mit anderen, ähnlichen kleinen und friedlichen Zierfischen, sollte man diese kleinen Bärblinge eher mit Zwerggarnelen zusammen halten.

Mosquitorasbora kaufen

Mosquitorasbora sind im lokalen Aquaristikhandel gut erhältlich. Einige wenige Anbieter bieten auch den Onlinekauf mit fachgerechtem Versand.

Hier empfehlen wir Garnelio*:

Schreibe einen Kommentar