Fünfgürtelbarbe

Datenblatt Fünfgürtelbarbe

Deutscher Name: Fünfgürtelbarbe
Wissenschaftlicher Name: Desmopuntius pentazona
Herkunft: Südostasien
Größe: Körperlänge 5 cm
Aquarium
Länge: Länge ab 70 cm Breite
Inhalt:
Wasserwerte
Temperatur: 22°- 26° C
PH: 6 – 7
GH: bis 25° dH, Zucht 3° dH – 10° dH
Verhalten
Bereich: unterer bis mittlerer Bereich
Futter: möglichst abwechslungsreiches Lebendfutter
Verhalten: friedlich
Anzahl: mindestens 5 Tiere
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittene, anspruchsvoll
Fünfgürtelbarbe im Aquarium
anonym, Desmopuntius hexazona, CC BY-SA 2.0 DE

Aussehen

Die Fünfgürtelbarbe wird bis zu 5 cm groß und kann im Aquarium ein Lebensalter von bis zu 3 Jahren erreichen. Die Körpergrundfärbung ist ein helles Rotbraun. Kennzeichen der Fünfgürtelbarben sind die 5 schwarzen Querstreifen, angefangen vom 1. Querstreifen durch das Auge bis zum 5. an der Basis der Schwanzflosse.

Haltung

Die Fünfgürtelbarbe bevorzugt die unteren Beckenregionen des Aquariums und wühlt oft auf dem Grund auf der Suche nach Futter. Deshalb sollte der Beckengrund sandig bis feinkörnig sein, am besten mit einer hellen Farbe. Alternativ kann man auch nur eine flache Schale mit Sand aufstellen, in der die Barben gründeln und wühlen können. Der übrige Beckenboden wird dann mit Kies ausgelegt. So kann verhindert werden, dass die Fünfgürtelbarben die ganze Bodenfläche des Aquariums durchwühlen und dabei die Wasserpflanzen entwurzeln und ausheben.

In den Hintergrund und an die Seiten werden einige größere Büschel aus Stängelpflanzen gesetzt. Als weitere Ruhezonen und Versteckmöglichkeiten werden 1 bis 2 größere Wurzeln aus Mangroven- oder Moorkienholz im Becken platziert.

Nahrung

Fünfgürtelbarben versorgt man am besten mit Lebendfutter. Flockenfutter wird nur ungern und als zeitweiser Ersatz angenommen.

Geschlechtsunterschiede

Die Männchen sind etwas kleiner und schlanker, aber farbenprächtiger als die Weibchen der Fünfgürtelbarben.

Zucht und Aufzucht

Wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht der Fünfgürtelbarben ist peinlichste Sauberkeit im Aquarium und ein regelmäßiger Wasserwechsel. Sonst kann es bald zum Totalverlust des Nachwuchses kommen, bestenfalls drohen ihre Flossen der Jungfische zu verkrüppeln. Das Aufzuchtbecken sollte eine Länge von wenigstens 50 cm haben. Die Wassertemperatur im Becken sollte auf 27 bis maximal 30oC erhöht werden. Wichtig sind einige lockere Büschel aus Wasserpflanzen zwischen denen die Eier abgelegt werden.

Zur Zucht wählt man ein miteinander gut harmonierendes Paar mit einem Alter von 3 oder mehr Jahren. Fünfgürtelbarben sind zwar schon mit einem Jahr geschlechtsreif, dann sind sie aber noch nicht sehr produktiv und der Nachwuchs fällt entsprechend spärlich aus. Weibchen im besten Alter von 3 bis 4 Jahren können bis zu 200 Eier legen.

Angebot
AQ4Aquaristik Lebendfutter - Mikrowürmer (Zuchtansatz auf Substrat im Becher mit Anleitung) - Lebendfutter für Fische im Aquarium - Mikroälchen
  • Kleines gesundes Lebendfutter für Fische im Süßwasser Aquarium. Kleine Fische lieben Futter, dass sich bewegt.
  • Zuchtansatz lebender Mikroälchen mit Becher und Substrat für den Start Deiner Lebendfutter Zucht

Der Laichvorgang ist nach wenigen Stunden abgeschlossen. Danach sollten die Eltern herausgefangen werden, da auch Fünfgürtelbaren Laichräuber sind.

Die Fischarven schlüpfen bereits nach 1 bis ½ Tagen. Nach weiteren 5 Tagen ist der Dottersack aufgezehrt, und die Jungfische beginnen frei umherzuschwimmen und gehen auf Nahrungssuche. Als Erstfutter eignen sich Rädertierchen und winzig kleine Würmchen, z. B. Enchyträen.

Bei der weiteren Aufzucht ist auf absolute Sauberkeit im Becken zu achten. Die Jungfische der Fünfgürtelbarben sind ausgesprochen empfindlich gegenüber jeder Art von Wasserverschmutzung. Wichtig ist deshalb eine absolut einwandfreie Wasserhygiene. Ein regelmäßiger Wasserwechsel reicht nicht aus, auch der Bodenmulm muss regelmäßig abgesaugt und entfernt werden.

Außerdem muss das Aufzuchtbecken gut belüftet und mit Sauerstoff versorgt werden. Ist die Wasserqualität im Becken nicht optimal, dann drohen die Flossen der Jungfische zu verkrüppeln. Schlimmstenfalls kann der gesamte Nachwuchs eingehen.

Vergesellschaftung

Die Fünfgürtelbarbe ist ein ruhiger und friedlicher, aber etwas scheuer Schwarmfisch. Sie schwimmt weniger mehr als andere Barben. Daher sollten Fünfgürtelbarben auch möglichst nur mit anderen, ebenso ruhigen Zierfischen, z. B. mit Skalaren, vergesellschaftet werden.

Besonderheiten

Von Desmopuntius pentazona gibt es mehrere Unterarten mit unterschiedlicher regionaler Verbreitung in den Tropen Südostasiens von Indonesien (mit Sumatra und Kalimantan) über Malaysia und Singapur bis Kambodscha und Vietnam. Fünfgürtelbarben besiedeln vor allen die Schwarzwasser führenden, langsam fließenden  Tieflandbäche und -flüsse.

Fünfgürtelbarbe kaufen

Fünfgürtelbarben sind im lokalen Aquaristikhandel gut erhältlich. Einige wenige Anbieter bieten auch den Onlinekauf mit fachgerechtem Versand.

Hier empfehlen wir Garnelio*:

Angebot
Fünfgürtelbarbe - Puntius pentazona
✅ Lebendankunft garantiert
✅ Schnelle Lieferzeit

    
Preis prüfen*

Schreibe einen Kommentar