Feenbarsch / Gabelschwanzbuntbarsch – Haltung und Porträt

© Laura Leidig

Der Feenbarsch (Neolamprologus pulcher oder auch Neolamprologus brichardi) ist ein besonders anmutiger kleiner Fisch, der in freier Wildbahn nur im Tanganjikasee in Zentralafrika vorkommt. Das hübsche Erscheinungsbild und sein auffallend positives Sozialverhalten haben ihm den Beinamen „Prinzessin von Burundi“ eingebracht. Gelegentlich wird er auch unter der Bezeichnung Gabelschwanzbuntbarsch angeboten. Er ist ein leicht zu kultivierender Fisch und perfekt für ein Gesellschaftsaquarium geeignet.

Was zeichnet den Feenbarsch aus?

Wer einen attraktiven Besatz für ein Aquarium mit mehreren friedlichen Buntbarschen sucht, liegt mit dem Feenbarsch genau richtig. Er besitzt wahrhaftig ein feenartiges Erscheinungsbild. Die Transparenz und fein geschwungenen Flossen verleihen ihm ein schleierartiges Aussehen. Er ist zudem für seinen außergewöhnlichen Familiensinn bekannt, bei dem selbst ältere Geschwister bei der Aufzucht einer neuen Generation Jungfische behilflich sind. Der Feenbarsch sollte daher nie alleine gehalten werden.

Das Aussehen des Feenbarsches

© Laura Leidig

Der attraktive Zierfisch wird etwa 8 cm lang. Er ist länglich und seitlich abgeflacht. Sein silbernes Erscheinungsbild zieht sich über den ganzen Körper und läuft zu den sanft geschwungenen Flossen hin elegant aus. Über den Körper ist das typische Fisch-Schuppenmuster oder auch eine Sprenkelung zu erkennen. Gut zu erkennen ist er an einem schwarzen Band, das sich von der Rückseite des Auges bis über die Kiemen zieht. Mittig ist dieses Band von einem markanten gelben Fleck unterbrochen. Die Abschlüsse der Flossen sind auffallend hell gezeichnet, wodurch die elegante Form zusätzlich betont wird.

  • ca. 8 cm lang
  • silberfarben bis transparent
  • sehr elegant

Haltungsbedingungen des Feenbarsches

Der Feenbarsch ist recht einfach zu halten. Man kann ihn artenrein mit einigen Artgenossen halten oder in einem Gesellschaftsbecken mit anderen endemischen Arten des Tanganjikasees. Dazu zählen beispielsweise der ganz ähnlich aussehende Neolamprologus, die Brabantbuntbarsche oder die gelb-schwarzen Julidochromis.

  • friedliebend
  • leicht zu kultivieren
  • gerne im Gesellschaftsbecken mit anderen Buntbarschen

Geschlechtsunterschiede

Die Männchen sind in der Regel größer und länglicher und etwas intensiver gefärbt als die Weibchen.

Wasserwerte für den Feenbarsch

Als Bewohner des zentralafrikanischen Kontinentes lieben diese Fische ein gleichmäßig warmes Wasser. Die Temperaturen sollten bei mindestens 25°C oder leicht darüber gehalten werden. Die hübschen Barsche brauchen sauberes Wasser bei etwa gleich bleibenden Bedingungen, wobei ausnahmsweise auch kleinere Schwankungen gut vertragen werden.

  • Wasserart: Süßwasser
  • Temperatur: 25° bis 27°C
  • PH-Wert: 8 bis 9
  • Gesamt-Härte: 7 bis 12°dGH

Futter und Ernährung

In freier Wildbahn ernähren sich die schicken Buntbarsche ausschließlich von tierischer Nahrung. Als Nahrungsquelle dienen Kleinkrebse und andere wirbellose Wassertierchen, die sich in der Nähe des Grundes aufhalten. Im Aquarium sind sie nicht wählerisch und akzeptieren auch Trockenfutter. Wer seine Feenbarsche lange gesund und munter halten möchte, bietet regelmäßig und ausreichend Frischfutter wie kleine Krebstiere, Larven oder Wurmarten an.

Das ideale Aquarium für den Feenbarsch

Wer sich nur eine kleine Gruppe Feenbarsche halten möchte, kommt mit 60 bis 90 cm Kantenlänge gut hin. Ansonsten sind Aquarien mit einer Länge ab 120 cm für die Haltung mehrere Buntbarsch-Arten geeignet. Da sich diese Fischart normalerweise immer in der Nähe der felsigen Küste ganz im Norden des Sees aufhält, sollte das Aquarium so eingerichtet sein, dass die felsenartige Deko bis an die Wasseroberfläche oder darüber hinaus reicht. Der Feenbarsch hält sich immer wenige Zentimeter über oder nahe einem festen Untergrund auf, ins offene Wasser schwimmt er nicht. Viele Tunnel und Steinhöhlen übereinander imitieren das natürliche Habitat auf perfekte Weise. Bewuchs kennt der Fisch aus seiner Heimat nicht, für das Auge des Betrachters können trotzdem einige Wasserpflanzen gesetzt werden. Der beste Belag besteht aus mittlerem bis grobem Kies.

  • alleine im 60 bis 90 cm langen Becken
  • in Gesellschaft ab 120 cm Länge
  • Felsen-Deko notwendig
  • meidet offenes Wasser

Feenbarsche kaufen

Feenbarsche / Gabelschwanzbarsche sind im Aquaristikhandel und Fachmarkt sehr häufig anzutreffen und ausreichend verfügbar. Neben den lokalen Zierfischhändlern bieten einige wenige Anbietern auch einen Onlinehandel mit gesondertem Zierfischtransport an.

Angebot
2 x Feenbarsch - Neolamprologus brichardi - Pärchen
✅ Lebendankunft garantiert
✅ Schnelle Lieferzeit

    
Preis anzeigen

Aquaristik Adventskaölender

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*