Aquarium für die Schildkröte

Schildkrötenaquarium – was muss man beachten?

Wer ein Aquarium für die Schildkröte kaufen möchte, sollte vorher einige Dinge beachten. In unserem neuen Turtle-Blogbeitrag zeigen wir alle Fakten und spaßigen Infos, die man beachten muss.

Schildkröte – Nichtschwimmer, Seepferdchen oder Freischwimmer

Auch wenn der Titel einen Witz vermuten lässt, so ist vor dem Kauf des Beckens und der Einrichtung der wichtigste Faktor: Wie gut kann die Schildkröte schwimmen?

Eine Schildkröte die nur begrenzt schwimmen kann oder mag braucht viel Landfläche und flaches Wasser, da sie ansonsten ertrinken kann. Hier sollte man abwägen, ob man anstatt eines Aquariums nicht lieber ein Terrarium oder ein Aqua-Terrarium wählt.

Angebot
Tetra Repto Aqua Set, Komplettset (für Wasserschildkröten mit Innenfilter, Heizer, LED-Beleuchtung und Deko-Insel mit integriertem Futterplatz, ideal zur Aufzucht von Baby- und jungen Schildkröten)
  • Aquaterrarium mit abgeschrägten Kanten für optimale Sicht
  • Leistungsstarker 3-Stufen-Filter, der Schmutz, Wasserverfärbung und unangenehme Gerüche beseitigt

Beckengröße

Die Beckengröße bei Wasserschildkröten wird oft unterschätzt. In der Zoofachhandlung sind die kleinen niedlichen Panzerträger noch sehr jung. Natürlich wachsen die Schildkröten noch und dieses Wachstum muss berücksichtigt werden. Man kann die Beckengröße nicht wie in manch anderer Anleitung pauschalisieren, denn unterschiedliche Arten erreichen auch vielfältige Größen und haben unterschiedliche Bedürfnisse. So spielt nicht nur die Endgröße des ausgewachsenen Haustieres eine wichtige Rolle, sondern auch, ob die Schildkröten große Schwimmflächen, Sonnenflächen oder andere Ansprüche haben. Schließlich muss man alle benötigten Flächen mit ins Becken einplanen und richtig anordnen.

Egal ob Zwergschildkröte oder eine größere Art, unter 120×60 cm sollte das Becken für eine artgerechte Haltung nicht sein. Je mehr Beckenbewohner gehalten werden, desto größer muss das Becken auch geplant werden.

Einrichtung für Wasserschildkröten

Hans / Pixabay

Da alle Schildkröten, auch Wasserschildkröten einen Landteil zum Sonnen und Entspannen brauchen, ist es fachlich eigentlich falsch von einem Aquarium zu reden. Hierbei handelt es sich um ein Aqua-Terrarium. Der wichtigste Punkt des Beckens ist neben dem Schwimmbereich die Landzone. Dieser Ruhepunkt muss ausreichend Platz bieten, dass alle Landbewohner zeitgleich hierauf einen Ruheplatz finden. Auch wenn wahrscheinlich die ein oder andere Wasserschildkröte immer wieder im Wasser planscht, so kommen die geselligen Tiere doch gerne zusammen um an Land ein Sonnenbad zu nehmen.

Genau hier kommen wir zum nächsten wichtigen Punkt: Die Schildkröten mögen es gerne sonnig und warm. Also darf weder eine Wärmelampe im Landbereich, noch eine Heizung im Becken fehlen. Die Heizung lässt sich kostengünstig mit einem Heizstab realisieren. Dieser lässt sich auf die optimale Temperatur einstellen und beginnt immer dann zu heizen, wenn die gewünschte Temperatur unterschritten wird.

Der Landbereich sollte für die Panzertiere leicht zu erreichen sein. Hierfür ist ein nicht zu steiler Aufgang notwendig, da Schildkröten es schwer haben steile Flächen zu erklimmen.

Wasserqualität

Sauberes Wasser ist auch ein zentraler Aspekt für gesunde Tiere die sich wohl fühlen. Das erreicht man durch die regelmäßige Pflege und einen Wasserwechsel, aber vor allem auch einen ausreichend starken Wasserfilter. Dieser kann im Becken angebracht werden oder als Außenfilter im Außenbereich des Beckens. Es ist ein Trugschluss, dass eine kleine Menge Wasser leichter zu pflegen sei, als eine große Menge. Bei wenig Wasser kippt die Qualität viel leichter in einen negativen Bereich. Also seid großzügig mit dem Lebenselixier.

Übrigens haben die meisten Komplettsets für die Schildkröte ein Becken mit Abdeckung, was völliger Quatsch ist. Hierbei entsteht eine unglaublich hohe Luftfeuchtigkeit die die Lunge des Panzertieres belasten kann und der Panzer kann nicht trocknen. Auch hier gilt es wieder die Art seiner Schildkröte genau zu kennen und das natürliche Habitat möglichst perfekt zu imitieren. Die Schildkröte wird nie aus der steilen Wand des Beckens klettern, daher spart euch den Preis für die Abdeckung.

Verzichtet unbedingt auf scharfe Kanten, ansonsten verletzen sich eure Haustiere.

Bepflanzung

Die Bepflanzung für Schildkrötenbecken ist relativ einfach zu realisieren. Sie dient nicht nur zur Imitation eine naturnahen Umgebung, sondern auch als Förderer einer gesunden Wasserqualität. Pflanzen die aus dem Becken herauswachsen sind besonders schön, aber man sollte besonders darauf achten, dass diese die Schildkröte nicht am Schwimmen hindert. Nicht jede Pflanze eignet sich hier für die Schildkröten-Haltung. Pflanzen können aber nicht nur die Wasserqualität verbessern, sondern auch durch faulende Pflanzenreste das Wasser belasten.

Daher empfiehlt es sich auch die Pflanzenbestände regelmäßig zu pflegen. Viele Aquarianer raten bei Schildkröten generell von der Pflanzung im Becken ab, da diese gefressen werden und Parasiten ins Becken bringen können. Hier wird oft zu Plastikpflanzen geraten. Ich bin kein Fan von Plastikdeko und in der Natur hat die Schildkröte auch Pflanzen zur Verfügung. Informiert euch einfach gut, woher euer Panzerfreund kommt und beachtet das bei der Bepflanzung.

Beliebte Pflanzen für ein Schildkröten-Becken:

  • Schwertpflanzen
  • Bambusstäbe

Bei den Schwertpflanzen ist der große Vorteil, dass diese sehr robust sind. Aber Vorsicht, manche Pflanzenarten sind giftig und Ihr müsst beobachten, ob eure Schildkröte sich hieran als Nahrung bedient.

WFW wasserflora 2 Bunde Große Amazonas-Schwertpflanze/Echinodorus bleheri, Aquariumpflanze, barschfest
  • Sehr kurze Lieferzeiten & Versand per DHL-Paket, inklusive Packstationen, Postfilialen und deutsche Inseln.
  • Echinodorus bleheri ist eine anspruchslose und einfache Solitärpflanze. Sowohl für den Neuling als den erfahrenen Aquarianer mit einem etwas größeren Aquarium.

Die häufigsten Fehler beim Schildkröten-Aquarium

Hier noch einmal übersichtlich die gängigsten Fehler die man bei der Anschaffung und Einrichtung eines Schildkrötenaquariums machen kann:

  1. zu kleines Becken
  2. fehlende Fachkenntnis zur Schildkrötenart
  3. falsches und ungesundes Futter
  4. Unkenntnis über die Lebensdauer des Tieres
  5. kein Ruheplatz zum Sonnen
  6. zu kleiner Schwimmbereich
  7. zu steiler Aufstieg zum Ruhebereich
  8. Sauberkeit des Beckens
  9. Preis der Anschaffung und des Unterhalts

Häufig wird das Becken zu klein gewählt und man hört immer wieder Ausreden wie, dass die Schildkröte ja die meiste Zeit außerhalb des Beckens verbringt und auf dem Fußboden oder im Garten laufen kann. Doch das Laufen im Haus bringt Stress für die Tiere mit sich und ist nicht unbedingt artgerecht. Schildkröten mögen es von Natur aus nicht hochgehoben zu werden. Das passiert in freier Wildbahn eigentlich nur, wenn sie gefangen oder von einem Fressfeind erwischt werden. Optimal ist also ein ausreichend großes Becken. Genauso verhält es sich mit dem Schwimmbereich und der Sonnenfläche.

Schwimmbereich und Beckengröße

Der Schwimmbereich sollte auch bei ungeübten Schwimm-Schildkröten mindestens die doppelte Tiefe der Panzerlänge betragen. Am besten ist es das Becken langsam tiefer werden zu lassen und durch Klettermöglichkeiten wie Stöcker, Wurzeln und Steine einen Berg zu schaffen. Die sonnige Fläche sollte nicht zu klein gewählt werden, denn Schildkröten sind wechselwarme Reptilien, die auf eine Wärmequelle von außen angewiesen sind. Der Sonnenplatz hat Temperaturen von bis zu 40° C zu bieten. Das kann man leicht durch eine Metalldampflampe erreichen.

Schildkrötenarten

Am wichtigsten vor dem Kauf ist es sich mit der Art der Schildkröte auseinander zu setzen. Je besser Ihr die natürliche Umgebung eures Terrarium-Bewohners kopiert, desto wohler wird sie sich fühlen und desto gesünder wird sie auch sein. Nicht alle Arten sind gleich und haben unterschiedliche Ansprüche. Verlasst euch nicht auf den Händler, sondern beschafft euch Lektüre und Hintergrund-Infos.

Ernährung

Schildkröten essen in der Regel sehr viel Fleischnahrung und dementsprechend ist die Ausscheidungsmenge die das Wasser belastet auch sehr hoch. Also ist das A und O für eine gesunde Tierhaltung das Becken sauber zu halten.

Übrigens gibt es auch Mindesthaltungsbedingung des Landwirtschaftsministeriums, wenn Ihr noch mehr über die Schildkrötenhaltung wissen wollt. Beachtet bitte bei einem Kauf einer Schildkröte, gerade wenn Ihr euch eine für Kinder zulegt, dass diese kein Kuscheltier ist und eventuell sogar damit rechnen, dass sie nach einem schnappt.

Angebot
Tetra Repto Aqua Set, Komplettset (für Wasserschildkröten mit Innenfilter, Heizer, LED-Beleuchtung und Deko-Insel mit integriertem Futterplatz, ideal zur Aufzucht von Baby- und jungen Schildkröten)
  • Aquaterrarium mit abgeschrägten Kanten für optimale Sicht
  • Leistungsstarker 3-Stufen-Filter, der Schmutz, Wasserverfärbung und unangenehme Gerüche beseitigt

Letzte Aktualisierung am 22.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*